Sensibilisieren für ein gewaltfreies Aufwachsen

Das Beitragsbild für den Kinderschutz Artikel

Der Tiroler Kinderschutz ist eine Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, die sexuelle, psychische und körperliche Gewalt erlebt haben. Das Derzeitige Angebot wird ab Jänner 2018 mit einer neuen Außenstelle im Bezirk Reutte erweitert.

„Es ist sehr wichtig, dass im Außerfern ein Kinderschutzzentrum entsteht“, freuen sich Karin Hüttemann, Gesch.ftsführerin und Martin Schölzhorn, Fachbereichsleiter Kinderschutz von der Tiroler Kinder und Jugend GmbH, über die bevorstehende Eröffnung.

Neben der Zentrale in Innsbruck und den Kinderschutzzentren in Lienz, Imst und Wörgl entsteht ab dem Jänner 2018 mit dem Kinderschutzzentrum in Pflach bei Reutte eine weitere Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche. „Wir feiern heuer 25 Jahre Tiroler Kinderschutzarbeit. Die neue Anlaufstelle im Bezirk Reutte ist für unsere Sensibilisierungsarbeit zum Thema Kinderschutz ein nächster Meilenstein und ein wichtiger Schritt, unser Angebot in die Bezirke zu bringen“, betont Hüttemann.

Sie können sich den gesamten Artikel hier durchlesen.